Fortbildungen in Mediation (Infoflyer)

Grafik Grafik
 Ausbildung von
Konfliktlotsen
Aufstellungen in der
Mediation

 Mediation im interkulturellen
Kontext

Fortbildungen in Mediation


Aufstellungen in der Mediation und Beratung

Aufstellungen in der Mediation verdeutlichen die energetische Darstellung innerer Bilder mittels Personen, Gegenständen oder Figuren als Stellvertreter im Raum oder auf dem Brett.

Oft geraten die Beteiligten in der Lösungsphase der Mediation in ihren alten Verhaltensmustern, welche bewusst oder unbewusst die Einwilligung in die Lösung blockieren. In Organisationen können sich strukturelle Unklarheiten bis in diese Phase durchziehen und behindern den Lösungsprozess oft maßgeblich.


Kompaktkurs Supervision - Hannover

Supervision ermöglicht den Blick von außen auf den Arbeitsprozess durch eine objektive Instanz, um die berufliche und persönliche Kompetenz zu verbessern.
In der Supervision werden typische arbeitsfeldbezogene Problemstellungen aufgegriffen und bearbeitet. Inhalte sind die praktische Arbeit, die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Mitarbeiter und Klient, die Zusammenarbeit im Team oder auch in der Organisation.


Schulmediation und Ausbildung von Konfliktlotsen (Leipzig)

Ausbildungsort: Leipzig

Die Fortbildung richtet sich an Mediatoren, Lehrer und pädagogische Fachkräfte, die ihre Kenntnisse in den Bereichen Schule sowie Kinder- und Jugendarbeit anwenden wollen und eigene Konfliktlotsen ausbilden möchten.

In dieser Fortbildung lernen Sie, professionell mit der Methode der Mediation im Bereich Bildung und Erziehung zu arbeiten. Sie erfahren, welche Rahmenbedingungen bei der Implementierung von Mediation im Kontext Schule, Bildung und Erziehung zu beachten sind. Darüber hinaus lernen Sie, mit welchen Methoden und Übungen Schüler, Kinder und Jugendliche erfolgreich in eine Mediation eingebunden werden und auf welchen Wegen sie auch weiterführend ausgebildet werden können (Konfliktlotsenprogramme).


Workshop „Wir sehen was, was du nicht siehst"

Einführung in die Team-Supervision mit Sosan Azad in Leipzig

Zielgruppe: Supervisoren, Mediatoren, Coaches und Prozessbegleiter, Leitungsteams, Arbeitsgruppen, Unternehmensübergreifende Teams, Leitung und Teams, Projektgruppen

Die Team- und Gruppen-Supervision ist aktuell das meist nachgefragte Beratungsformat als Supervisions-Setting in beruflichen Kontexten. Sie ermöglicht den Blick von außen auf Prozesse in Gruppen und Teams durch eine objektive Instanz. Dieses Beratungsformat ist ideal für die Klärung von Prozessen, die Reflexion von Kommunikationsstrukturen, die Entwicklung von Organisationsprozessen sowie die Qualitätssicherung der Arbeit im Team.

Konfliktfreie Teams sind in der Praxis nicht zu finden. Wenn Probleme und Konflikte allerdings in den Vordergrund treten und die eigentliche Arbeit und deren Effektivität unter internen Problemen leiden, besteht Handlungsbedarf.