Fortbildungen in Mediation (Infoflyer)

Grafik Grafik
 Ausbildung von
Konfliktlotsen
Aufstellungen in der
Mediation

 Mediation im interkulturellen
Kontext

 

Fortbildungen in Mediation


Einsatz verschiedener Methoden und Supervision und Coaching

Professionelle Tätigkeit ist heutzutage gekennzeichnet durch einen hohen Erwartungsdruck bei immer komplexeren Anforderungen. Fehleinschätzungen und Unsicherheiten lassen sich da nicht vermeiden. Supervision zielt auf höhere Professionalität, indem sie Erfolg, Entwicklung und Verbesserung beruflichen Handelns in den Blick nimmt. Sie ermöglicht unter Anleitung einen „ÜberBlick“ über ein Fallgeschehen zu bekommen.

In dieser Fortbildung erwerben Sie Kenntnisse zu Methoden und Techniken aus verschiedenen Schulen. Sie sind einsetzbar in Mehrpersonensystemen sowie Fallsupervision und Coaching.


Teamentwicklung und Konfliktanalyse mit dem Modell TMS (Team Management System) nach Margerison und McCann

Wer wünscht sich nicht, in einem Hochleistungsteam zu arbeiten? Effizient, besondere Ergebnisse erzielen und mit Freude zusammenarbeiten, jeder wird wertgeschätzt - das sind die Beiträge, die sich jedes Unternehmen erträumt. Im Alltag hingegen treten Missverständnisse und Konflikte auf. Darunter leiden unter anderem Qualität und die Effektivität der Arbeit.

Das Teammodell TMS (Team Management System) nach Margerison und McCann ist ein wissenschaftlich fundiertes Modell und unterstützt Sie dabei die Stärken und Bedürfnisse anderer Personen besser einzuschätzen.


Aufstellungen in der Mediation und Beratung

Aufstellungen in der Mediation verdeutlichen die energetische Darstellung innerer Bilder mittels Personen, Gegenständen oder Figuren als Stellvertreter im Raum oder auf dem Brett.

Oft geraten die Beteiligten in der Lösungsphase der Mediation in ihren alten Verhaltensmustern, welche bewusst oder unbewusst die Einwilligung in die Lösung blockieren. In Organisationen können sich strukturelle Unklarheiten bis in diese Phase durchziehen und behindern den Lösungsprozess oft maßgeblich.